27.02.2010 – Hallenpokal der Oberbürgermeisterin – Halle (Saale)

Nachdem am 2. Januar die Saison für die Hakenleitersteiger unter uns beim Neujahrssteigen in Cottbus eröffnet wurde, konnten sich alle anderen Feuerwehrsportler am letzten Wochenende in Halle (Saale) auf die Eröffnung der neuen Wettkampfsaison freuen. In die angenehm klimatisierte Leichtathletikhalle Brandberge lud der Feuerwehrverband Halle e.V. ein. Hier konnten sich 24 Frauen und 62 Männer auf der 100m Hindernisbahn und der 4x100m Staffel mit- und gegeneinander messen. Dafür reisten diese Sportler aus fünf Bundesländern mit insgesamt zehn Teams an. Sogar aus Tschechien kam eine Männermannschaft (Team Minarksy) zu Besuch und wertete diesen Wettkampf technisch noch zusätzlich auf. Jeder der Sportler hatte zwei Versuche auf der 100m Bahn. Trotz der noch jungen Saison ließ sich von Anfang an ein ungewohnt hohes Leistungsniveau vieler Sportler erkennen. Am Ende konnten sich bei den Frauen Stephanie Marek (20.13, Team M-V), Annekatrin Daßler (20.16, Stelzendorf) und Maria Schröder (20.51, Team M-V), wie schon öfters „gewohnt“, durchsetzen. Auch die Männer ließen dieses Mal keinen Unbekannten den Vortritt aufs Podest – Christian Engel (17.08, Thüringen Auswahl) vor Hannes Rost (17.51, Team Halle ) und Thorsten Sellenk (17.77, Team Lausitz). Die meisten Männer aus M-V konnten sich solide ins erste Drittel der Einzelwertung platzieren und bestätigten bei diesem ersten Kräftemessen ihre Vorjahresleistungen, was vielleicht auch an den neuen Trainingsanzügen liegt.

Alle Sieger"typen"
Alle Sieger(typen)

Die 4×100 Meter Staffel gestaltete sich Aufgrund der Hallennutzung etwas anders. So entfiel die Überwindung des Hauses für die Männer bzw. die der Leiterwand der Frauen und das Löschen des Feuers. Anstelle dessen mussten Läufer 1 und 3 jeweils die Eskaladierwand (bzw. Hürde) und Läufer 2 und 4 den Laufbalken (einmal mit Schläuchen kuppeln) überwinden. Hier konnten sich unsere Frauen vom M-V abermals über den 1. Platz (70.78 Sek.) freuen. Bei den Männern gewann das Team Lausitz C (60.93 Sek.). Das Team M-V Männer erlangte einen hervorragenden 5. Platz von 14 angetretenen Staffeln.

Team M-V in Cottbus
Team M-V in Halle

Also ein durchaus erfolgreicher Wettkampf vom gesamten Team M-V. Bis zum nächsten Wettkampf auf dieser Ebene ist es bis zum 22. Mai in Tribsees noch ein wenig Zeit, um an hier erkannten Schwächen zu arbeiten.new/

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.