Team-MV

Das Feuerwehrsport-Team aus Mecklenburg-Vorpommern besteht aus jeweils circa 20 Frauen und Männern. Auf unserer Webseite werden auch die Trainer und ehemaligen Mitglieder des Teams vorgestellt.

Struktur

Bei dem Zusammenschluss von mehreren Feuerwehren des Landes handelte es sich am Anfang um einen losen Verbund. Dieser wurde zunehmend vom Landesfeuerwehrverband M-V anerkannt und unterstützt. Seit dem Jahr 2016 gehört das Team-MV offiziell zum LFV MV. Die Mitglieder werden vom Bürgermeister und Wehrführer der jeweiligen Gemeinde delegiert und vom LFV berufen.

Geschichte

Nach der deutschen Meisterschaft 2000 in Augsburg traten mehrere Feuerwehren in Mecklenburg-Vorpommern zusammen, um eine gemeinsame Mannschaft für nationale Wettbewerbe zu schaffen. Zu den Gründungsmitgliedern gehörten vor allem die FF Charlottenthal, die FF Ostseebad Nienhagen und die FF Tribsees.

2004 trat dann das erste Mal ein Team-MV bei der Deutschen Meisterschaft in Halle an. Die Frauen qualifizierten sich mit dem ersten Platz für die Feuerwehrolympiade in Varazdin. Dort erreichten sie 2005 den zweitem Platz in der Gesamtwertung.

In den folgenden Jahren konnte durch verbesserte Trainings- und Wettkampfbedingungen die Leistung der nördlichsten deutschen Feuerwehrsportler verbessert werden. Charlottenthal und Tribsees richteten regelmäßig einen Wettkampf in der Deutschland-Pokal-Serie aus.

Team MV bei den Deutschen Meisterschaften 2008 in Böblingen

Bei der deutschen Meisterschaft 2008 in Böblingen traten insgesamt 4 Team-Mannschaften für unser Bundesland im Feuerwehrsport an. Wieder konnten sich die Frauen mit dem ersten Platz für die Olympiade qualifizieren. Bei den CTIF-Wettkämpfen 2009 in Ostrava konnten sich unsere Mädchen allerdings nicht gegen die starke Konkurrenz aus Tschechien durchsetzen.

Deutsche Feuerwehr-Meisterschaft 2012 in Cottbus
Deutsche Feuerwehr-Meisterschaft 2012 in Cottbus

Im Jahr 2012 fand die deutsche Meisterschaft in Cottbus statt. Hier qualifizierten sich erstmals beide Geschlechter für die Teilnahme bei der Olympiade. Die Frauen konnten alle vier Disziplinen für sich entscheiden, bei den Männern war es mit dem 3. Platz etwas spannender.

Bei der CTIF-Oympiade 2013 in Mulhouse erkämpften sich die Frauen den dritten Platz in der Gesamtwertwertung. Die Männer verpassten mit dem vierten Platz knapp das Treppchen.

Deutsche Meisterschaft 2016 in Rostock

Bei den Heimmeisterschaft 2016 in Rostock zeigten die Mecklenburger erneut, dass wie stark sie sind. Mit dem ersten Platz bei den Frauen und dem dritten Platz bei den Männern qualifizierten sich erneut beide Geschlechter für die Olympiade.

Im österreichischen Villach erlebten beiden Mannschaften dann im Jahr 2017 eine beeindruckende Atmosphäre. Gegen das erneut sehr starke Teilnehmerfeld konnten sie sich diesmal aber nicht durchsetzen.