Saison 2010

Dieser Artikel wird in der nächsten Ausgabe im „Feuerwehrmagazin“ erscheinen.

Für das im internationalen Feuerwehrsportwettkampf antretende Team Mecklenburg-Vorpommern war die Saison 2010 eine der erfolgreichsten seit dem Bestehen der Gruppe. An mehr als 12 Wettkämpfen und Ausscheiden nahmen die Frauen- und Männermannschaften des Team M-V im Jahr 2010 teil. Darunter zählen z.B. die Deutschland-Cup Veranstaltungen und die M-V Steigercup Serie sowie weitere überregionale Wettkämpfe. Als einen Höhepunkt dieses Jahres zählen wir die Akkreditierung zu den Deutschen Feuerehrtagen in Leipzig im Juli 2010 durch den Landesfeuerwehrverband Mecklenburg-Vorpommern. Dort präsentierten wir uns und unseren Sport auf anschauliche und informative Art und Weise und weckten dabei sehr viel Interesse bei Wehren anderer Bundesländer. In der letzten Deutschland-Cup Saison 2009 konnte die Frauenmannschaft die Gesamtwertung gewinnen, nachdem sie kurz vorher den vierten Platz bei der Feuerwehrolympiade in Ostrava/Tschechien für Deutschland erkämpft hatte. Die Männer erreichten beim Deutschland-Cup 2009 den vierten Platz und verfehlten damit das Treppchen nur um ein paar Punkte. Das Ziel für die Saison 2010 hieß also den erreichten Erfolg mindestens zu halten oder zu verbessern. Und das gelang uns dann schließlich auch. Bei den Frauen ergibt sich eine fehlerfreie Bilanz. Sie konnten mit drei Tagessiegen im D-Cup am Ende auch den Gesamtsieg in diesem Jahr erlangen. Bei den Männern wurde das ehrgeizige Ziel auf das Treppchen zu kommen zum Schluss realisiert. Es war ein sehr knapper aber auch verdienter dritter Platz, der mit sehr starken Anstrengungen erkämpft wurde. In der Einzelwertung der 100m Hindernisbahn hat Stephanie Marek aus dem Team M-V den Gesamtsieg erlaufen, wieder einmal! Insgesamt waren in den Einzeldisziplinen (100m und Hakenleiter) mehr Mitglieder des Team M-V in den jeweils ersten zehn Platzierungen vertreten als je ein Jahr zuvor. Einer der Deutschland-Cups wurde auch hier in M-V abgehalten. Tribsees (NVP) erklärte sich dieses Jahr bereit und wechselt sich mittlerweile jährlich als Veranstaltungsort mit Charlottenthal (GÜ) ab. Somit findet der dritte Deutschland-Cup 2011 am 25.06. wieder in Charlottenthal statt.
Bei allen anderen Wettkämpfen der letzten Saison hat das Team M-V fast durchgängig eine der vorderen drei Platzierungen errungen. Dies hängt natürlich mit den individuellen und Gruppenleistungen zusammen, die aber nicht ohne die Unterstützung vieler Sponsoren und Helfer hätten erreicht werden können. Dazu zählen hauptsächlich der Landesfeuerwehrverband Mecklenburg-Vorpommern als auch Mercedes Benz und viele weitere Helfer und Freunde. Durch deren Hilfe konnten es unsere Trainer um Teamleiter Wolf-Dieter Lakatsch (Charlottenthal) erreichen, dass wir dieses Jahr zu einem der erfolgreichsten zählen können.
Trotz aller Unterstützung für das Team können wir längst nicht kostendeckend arbeiten. Viel Material wird von unseren Sportlern immer noch privat angeschafft. Somit suchen wir laufend neue Institutionen, die uns unterstützen möchten. Allein auf den Hinblick der nächsten Deutschen Meisterschaften in Cottbus 2012, an dem das Team mit mehreren Mannschaften teilnehmen wird, benötigen wir noch Unterstützung.
Für das nächste Jahr sind neben vier Deutschland-Cups auch drei M-V Steigercups und viele andere Wettkämpfe ausgeschrieben. Für die Männer geht es schon am 2. Januar beim Neujahrssteigen (Aufstieg mit der Hakenleiter) in Schwarze Pumpe (Brandenburg) los. Zusätzlich findet im nächsten Jahr der Landesausscheid in M-V statt, an dem das Team M-V an sich nicht teilnehmen wird. Die Mitglieder des Teams M-V starten fairerweise für ihre Heimatwehren. Als besonderes Highlight für alle Feuerwehrsportler und Fans wird die Weltmeisterschaft der internationalen Sportföderation der Feuerwehren und Rettungsdienste (ISFFR) in Cottbus stattfinden (01.-04.09.2011), bei der das Team M-V auch mal entspannt als Zuschauer teilnehmen wird.
Wir bedanken uns bei allen Sponsoren, Helfern, Freunden und natürlich auch bei den Sportlern des Team M-V für die erfolgreiche Durchführung des Wettkampfjahres 2010.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.