29.08.2009 – 2. Deutschland-Cup – Narsdorf

Zum zweiten Lauf des Deutschland-Cups verschlug es uns dieses Mal nach Narsdorf in Sachsen. Schon am Freitagabend fuhr das Team gen Süden. Erst gegen Mitternacht konnten wir unsere Zelte beziehen, um dann gegen 6 Uhr früh aufzustehen. Nach dem Einmarsch und der Eröffnung begann der Bewerb mit der 4×100 Meter Hindernisbahn. Die besten drei Frauenmannschaften waren: Team M-V I A, Team M-V I B, Team Lausitz B. Bei den Männern konnte das Team Thüringen den Sieg erringen.
Daraufhin folgte der Aufstieg mit der Hakenleiter. Mit vier 16er Zeiten an diesem Tage konnten sich hier Christian Engel (16,09), Hannes Rost (16,15), Sebastian Neubauer (16,44) und Andreas Schwabe (16,66) aneinander reihen.
Zur gleichen Zeit wurde die Gruppenstafette der Frauen durchgeführt. Auch hier konnte sich das Team M-V I mit einer sehr guten Leistung mit 1:27,34 Min auf den ersten Rang platzieren. Danach folgte die 100 Meter Hindernisbahn. Die Frauen des Team M-V waren dieses Mal so fit, dass sich unter den ersten 10 Platzierungen 6 Frauen aus unserem Team wieder fanden. Die schnellsten Läuferinnen waren dieses Mal Stephanie Marek (20,06), Maria Schröder (20,32) und Diana Bräuer (20,85) – alle Team M-V.

Siegerinnen der 100m Hindernisbahn

Der Löschangriff nass folgte zum Schluss. Das Männer-Team aus Nudersdorf legte mit 21,80 Sek. einen phänomenalen Löschangriff hin und konnten sich in dieser Disziplin einen Pokal sichern. Die Frauen aus M-V patzten hier ein wenig und landeten nur auf dem 5. Platz. Eine kleine Zitterpartie gab es somit bis zum Ende, da für den Gesamtsieg nun auch wieder Team Lausitz in Frage kam.
Am Ende des Wettkampfes aber die Erleichterung. Es hat in der Gesamtwertung für das Team M-V noch für den ersten Rang gereicht. Es folgten Team Lausitz und Team Stelzendorf. Bei den Männern gab es eine kleine Überraschung. Obwohl man es bei Keinem der Teilwettbewerbe aufs Treppchen schaffte, errang das Team M-V Männer in der Gesamtwertung den dritten Platz, was bis dato, die beste Gesamtplatzierung darstellt.

3. Platz Gesamtwertung - Team M-V Männer
3. Platz Gesamtwertung – Team M-V Männer (r)

Ein rundum gelungener Wettkampf für das Team M-V. Man bewies einige Wochen nach der Olympiade in Ostrava die Extraklasse der Frauen und den Willen der Männer in Zukunft auch weiter oben ein Wort mitreden zu wollen. Am 26.09. wird in Charlottenthal beim dritten und letzten Deutschland-Cup dieser Saison der Showdown für die Frauen und Männer des Team M-V erfolgen. Hier geht es bei den Frauen darum, den ersten Platz in der laufenden Gesamtwertung zu verteidigen und endgültig zu erringen. Auch die Männer haben eine gute Chance die Gesamtwertung mit dem dritten Platz abzuschließen.new/

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.