01.09.2018 – MV-Cup in Tribsees

Am Freitag, den 31.08.2018 fanden sich am Gerätehaus in Tribsees insgesamt 19 Sportler ein, die sich im Hakenleitersteigen messen wollten. Für einige ging es auch um die Kreismeisterschaft im Landkreis Vorpommern-Rügen. Zuerst starteten die Jugendlichen zusammen mit den Frauen. Mit dabei waren auch vier Frauen aus dem LK VR, die zum ersten Mal am Turm stiegen.

Mit 6 Jahren zeigte Julian mit einer Zeit von 15,21 Sekunden einen guten Lauf. Auch die anderen Jugendlichen aus dem Ostseebad Nienhangen zeigten mit ihren 12 Jahren Mut und Geschwindigkeit. Klara gewann mit sagenhaften 10,28 Sekunden vor Konrad (11,31 Sekunden) und Nora (13,04 Sekunden).

Bei den Frauen konnte sich Anne Limbach mit 9,65 Sekunden vor Stephanie Rost (9,90 Sekunden) und Marie Scheffler (11,02 Sekunden) behaupten. Marie konnten wir im Vorfeld für das Team MV gewinnen. Sie wird uns also auch am nächsten Wochenende in Charlottenthal unterstützen. In der Jahreswertung konnte sich Anne klar mit 58 Punkten vor Stephi (54 Punkte) durchsetzen.

Im Anschluss traten die Männer bis in die dritte Etage an. Dabei zeigten die ortsansässigen drei Sportler einen spannenden Wettkampf, den Martin Mietzner mit 20,91 Sekunden gewann. Er konnte somit nach Jahren den Kreismeistertitel von Klaus-Dieter Quade entreißen, der mit 57 Jahren und 22,23 Sekunden eine gute Figur machte. Auch weiter vorne im Feld war es spannend. So erreichte Robert Eschment mit 17,72 Sekunden eine neue Bestzeit und den 5. Platz in der Jahres- und Tageswertung. Auch Axel Scheurenbrand konnte mit 16,30 Sekunden und dem 1. Platz den Tag abrunden. Allerdings konnte er somit nicht Klaus Köster mit uneinholbaren 60 Punkten vom Jahressieg abhalten.

Am nächsten Vormittag stand der Hindernislauf auf dem Programm. Auf der gut präpariert Bahn begannen wieder die Frauen. Anne Limbach setzte sich hier mit 19,77 Sekunden klar ab und gewann somit die Jahreswertung. Aber auch Anne Quade (22,23 Sekunden), Marie Scheffler (23,66 Sekunden) und Aylin Gernt (23,72 Sekunden) zeigte schnelle Läufe. Aylin konnte mit sich den 2. Platz in der Jahreswertung sichern.

Bei den Männern war der Sieg noch nicht klar, denn vier der anwesenden Wettkämpfer konnte die Jahreswertung noch gewinnen und es sollte spannend werden. Nach dem ersten Durchgang lag Axel mit 18,99 Sekunden vorn. Danach folgten Klaus, Georg und Arthur mit kurzem Abstand. Der zweite Lauf sollte die Entscheidung bringen. Zuerst war Georg dran und verpasste mit 19,03 Sekunden nur knapp die Führung. Arthur zeigte im nächsten Lauf Nerven und „knallte“ den Verteiler ran. Die Zeit blieb auch bei 18,99 Sekunden stehen. In den beiden folgenden Läufen patzen Klaus und Axel beim Verteiler und somit gewann Marcel „Arthur“ Engel die Tageswertung. Die Jahresgesamtwertung ging knapp, aber verdient an Axel Scheurenbrand.

Hinterlasse eine Nachricht

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>