Offizielle Nationalmannschaft im Feuerwehrsport vom DFV

Versammlung zur Nationalmannschaft

Am 16. März 2019 trafen sich Vertreter der Landesfeuerwehrverbände der neuen Bundesländer mit dem Deutschen Feuerwehrverband, um die Weichen für eine deutsche Nationalmannschaft im Feuerwehrsport zu stellen. In den letzten Jahren gab es schon verschiedene Ansätze, eine deutsche Auswahlmannschaft zu den jährlich stattfindenden Weltmeisterschaften zu schicken. Die bisherigen deutschen Mannschaften wurden offiziell von Landesfeuerwehrverbänden oder als Werksmannschaft geschickt. Da aber auch viele anderen Nationen direkte Mitglieder der Internationale Sportföderation von
Feuerwehr und Retter (International Sport Federation of Firefighters and Rescuers – ISFFR) sind, hat sich der Deutsche Feuerwehrverband dazu entschlossen, selber direktes Mitglied des ISFFR zu werden.

Organisationsstruktur

Organisationsstruktur der Nationalmannschaft

Um in der Zukunft eine konzeptionell gut aufgestellte Nationalmannschaft zu haben, wurden bei der Versammlung in Heyrothsberge (Sachsen-Anhalt) viele konstruktive Ideen gesammelt. Außerdem wurde eine Organisationsstruktur besprochen, die hier im folgenden kurz dargestellt werden soll. Die hier gemachten Angaben widerspiegeln nur meine Aufzeichnungen und können sich gegebenenfalls von dem offiziellen Protokoll unterscheiden. Sobald das Protokoll vorliegt, werden Ergänzungen erfolgen.

Auch wenn im nachfolgenden die einzelnen Aufgaben stark abgetrennt erscheinen, sollen natürlich alle Verantwortlichen im regen Austausch stehen. Die Aufgabenteilung soll aber dazu dienen, im Zweifelsfall die Entscheidungsgewalt für eine Aufgabe bei einer bestimmten Person zu suchen

Teamleiter

  • Vertritt die Mannschaft gegenüber dem DFV
  • Erstattet dem DFV und LFVs Bericht
  • Anmeldung und Organisation von Teilnahmen bei Wettkämpfen
  • Fordert Bericht von Mannschaftsleitern an

Mannschaftsleiter je Geschlecht

  • Vertritt Interessen des Trainers gegenüber dem Delegationsleiter
  • Hält Kontakt zu DFV und LFVs
  • Organisiert mit Teamleiter Wettkampf/Trainingsmaterial (Kleidung, Geräte, Verpflegung)
  • Organisiert mit Delegationsleiter die Teilnahme an Wettkämpfen (Unterkunft, Verpflegung)
  • Organisiert mit LFVs die Delegierung der Mannschaftsteilnehmer

Trainer je Geschlecht

  • Sichtung von Wettkämpfern
  • Training
  • Personal benennen / Positionen einteilen
  • Auswahl für Wettkampf treffen

Co-Trainer je Geschlecht

  • Unterstützung der Aufgaben des Trainer
  • Zusammenarbeit mit Trainer bei Trainingslagern/Training/Wettkampf

Personelle Besetzung

Schon während der Versammlung wurden personelle Vorschläge erarbeitet, die dem Fachausschuss zur Abstimmung vorgelegt wurde. Am 18. März 2019 wurde dann folgende Erstbesetzung beschlossen. Nach der Weltmeisterschaft vom 8. bis 16.09.2019 soll in einer weiteren Versammlung die Arbeit des ersten Jahres ausgewertet werden. Bis dahin können und müssen sich die gewählten Vertreter beweisen.

Besetzung der Nationalmannschaftsleitung

Mit Wolf-Dieter Atze Lakatsch ist auch ein Vertreter aus Mecklenburg-Vorpommern mit in der Leitung der Nationalmannschaft. Durch seine Erfahrung als Teamleiter und Trainer wird er die Frauen für der Weltmeisterschaft vorbereiten.

Das Feuerwehrsport Team Mecklenburg-Vorpommern gratuliert der gewählten Leitung und wünscht ein gutes Gelingen bei vielen weiteren Weltmeisterschaften. An die Sportler bleibt nur zu sagen: Strengt euch an und zeigt eure Leistungen, damit die Trainer euch ansprechen!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.