01.08.2015 – 3. MV-Cup – Nienhagen

Bei herrlichstem Wetter war es am vergangenen Wochenende mal wieder soweit. Der 3. MV-CUP des Jahres stand auf der Tagesordnung. Im Ostseebad Nienhagen stellten sich Feuerwehrsportler und –sportlerinnen dem Wettkampf. Es galt ihre Fähigkeiten im Hakenleitersteigen und auf der 100m-Hindernisbahn unter Beweis zu stellen.

Die Männer und Frauen aus den verschiedenen Wehren, darunter Charlottenthal, Nienhagen, Hohenfelde und Rövershagen, zeigten aufregende Läufe und insgesamt einen fairen und eindrucksvollen Wettkampf.

Eröffnung

Eröffnung

Auf der 100m-Hindernisbahn konnte sich bei den Frauen Nancy Preußner, aus der Feuerwehr Hohenfelde, mit einer Zeit von 23,64s durchsetzen, vor Franziska Zacher (Feuerwehr Ostseebad Nienhagen), die mit 27,08s den 2. Platz belegte.

Die Männer schenkten sich auf der 100m-Hindernisbahn nichts. So kam Marcel Engel (Feuerwehr Genschmar) mit einer Zeit von 20,91s als 3 ins Ziel. Für eine Überraschung sorgte Phillipp Perlitz (Feuerwehr Charlottenthal) der sich mit 19,91s den 2. Platz und somit seinen ersten Pokal sichern konnte. Nicht einzuholen war an diesem Tag Maik Berger (Feuerwehr Genschmar), der die Hindernisbahn in 17,95s, also mit deutlichem Vorsprung bewältigte.

Im Hakenleitersteigen haben ebenfalls Frauen und Männer gezeigt was sie können. Nicole Markus (Ostseebad Nienhagen) stieg eine Zeit von 11,57s in die erste Etage und erreichte so den 1. Platz. Franziska Zacher platzierte sich, wie auch schon auf der Hindernisbahn, auf dem 2. Platz mit einer Zeit von 13,41s.

Den gesamten Turm mussten die Männer erklimmen. Dies schaffte erneut Maik Berger (Feuerwehr Genschmar) am schnellsten, mit einer Zeit von 16,68s. Auf dem Fuße folgte ihm Manfred Kremp (Charlottenthal) mit 16,71s. Den 3. Platz konnte sich Klaus Köster (Ostseebad Nienhagen) sichern, der es in 16,90s nach oben schaffte.

Im Anschluss an das Wettkampfgeschehen folgte ein freundschaftliches Beisammensein, wobei die Gastgeber der Freiwillige Feuerwehr des Ostseebad Nienhagen für das leibliche Wohl sorgten.

Mit Freude und Spannung erwarten Sportler und Fans nun den letzten MV-CUP des Jahres 2015.

Hinterlasse eine Nachricht

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>