16.06.2018 – Deutschland-Cup – Doberlug-Kirchhain

Am 16.06.2018 fand in Doberlug-Kirchhain der 2. Deutschland-Cup im Jahr 2018 statt. Nachdem beim vorherigen D-Cup leider nur zwei Disziplinen durchgeführt wurden, fanden dieses mal in Brandenburg alle Disziplinen statt. Gestartet wurde mit dem Hindernislauf der Männer. Hier konnten wir mit soliden Zeiten den 2. Platz in der Mannschaftswertung erringen. Tommy Paulick (Team Lausitz) zeigte im zweiten Lauf mit 16,63 Sekunden einen perfekten Lauf und gewann diese Disziplin.

Aufstellung zur Eröffnung

Bei den Frauen traten nur drei Mecklenburger Frauen an. Vanessa Malinowski hatte leider Pech am Verteiler. Sie beendete den Lauf mit nach 38 Sekunden trotzdem. Bei Aylin Gernt und Anne Limbach lief es besser. Anne konnte sich den 9. Platz der Tageswertung sichern. Isabel Siegel (Team Lausitz) verpasste mit 18,31 Sekunden den Deutschen Rekord nur knapp.

Beim anschließenden Lauf am Turm zeigten unsere Frauen leider nicht so gute Ergebnisse. Für Vanessa war es der erste Aufstieg im Wettkampf. Das tiefe und weiche Kiesbett machte ihnen zu schaffen. Genauso kamen im Anschluss einige Männer nur schwierig in den Tritt. Im zweiten Versuch (in den alle mecklenburger Männer vertreten waren) klappte es bei vielen besser. Auch hier konnten wir den 2. Platz in der Mannschaftswertung sichern. Unter den ersten 12 Männern, waren 7 aus MV. Weiter so!

Bei der Staffel wurde der Feuerlöscher abgestellt. Die A-Staffel der Nordlichter musste den Lauf wegen eines technischen Fehlers leider abbrechen. Somit lag die Verantwortung auf der B-Staffel. Diese konnte die Nerven bewaren und mit einem sauberen Lauf den 3. Platz erreichen.

Beim abschließenden Löschangriff zeigten die Jungs aus MV, was in ihnen steckt. Wie schon beim letzten D-Cup in Doberlug-Kirchhain gewannen Sie diese Disziplin. Mit 22,63 Sekunden stellten sie damit außerdem einen neuen Team-Rekort auf. Bei den Frauen lief das Team Lausitz mit grandiosen 25,53 Sekunden auf den ersten Platz.

In der Zweikampfwertung konnte Sebastian Neubauer mit 34,68 Sekunden den zweiten Platz belegen.

In der Jahreswertung liegt Team Lausitz mit 57 Punkten vorn. Wir folgen mit 54 Punkten. Beim letzten D-Cup in Charlottenthal ist es mit etwas Glück also noch möglich die Führung zu übernehmen. Bei den vielen starken Lausitzern wird dies allerdings sehr schwierig.

Bei den Frauen sieht der Zwischenstand spannender aus: Team Lausitz und FF Taura liegen mit 63 Punkten gleich auf.

 

Schlagworte:  , , , , , ,

Hinterlasse eine Nachricht

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>